Auffrischungsschulung Prävention: Kinderschutz in digitalen Lebenswelten

18:30 – 21:00 Uhr; Digital

Digitale Räume sind schon längst fester Bestandteil des Alltags von Kindern und Jugendlichen. Schon viele Kinder besitzen ein eigenes Smartphone und nutzen dieses ohne Aufsicht der Eltern. Doch im Netz lauern ernst zu nehmende Gefahren. In digitalen Welten können sich Erwachsene quasi anonym bewegen und mit Kindern in Kontakt kommen. 

Als Cybergrooming bezeichnet man es, wenn Erwachsene sexuelle Kontakte zu Kindern und Jugendlichen über das Internet suchen. Allein in Deutschland haben ca. 728.000 Erwachsene sexuelle Kontakte zu Minderjährigen über das Internet. 

Die Auffrischungsschulung beschäftigt sich mit den Gefahren von sexualisiertem Missbrauch in digitalen Räumen und wie sich Kinder schützen können.

Inhalte:

  • Zahlen, Daten, Fakten zu sexuellem Missbrauch im Internet
  • Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen
  • Sexueller Missbrauch im Netz (vor allem Cybergrooming)
  • Rechtliche Grundlagen
  • Täter*innenstrategien
  • Fallbeispiele
  • Handlungsempfehlungen
  • Beratung und Unterstützung

Hier geht's zur Anmeldung.