Sternsingen und Corona

Liebe Sternsinger-Verantwortliche,

bei der vergangenen Aktion Dreikönigssingen waren die Sternsinger in ganz Deutschland kreativ und kontaktlos unterwegs. Jetzt schauen wir gemeinsam mit dem Kindermissionswerk voll Zuversicht auf die kommende Sternsingeraktion im Januar 2022.

Momentan schränkt uns die aktuelle Corona-Situation in vielen Lebenslangen leider immer noch ein und betrifft damit auch erneut die Vorbereitungen der Aktion Dreikönigssingen 2022. Eines ist jedoch auch bei dieser Aktion wieder klar: der Segen für das neue Jahr soll den Weg zu den Menschen finden – auf kreative Weise und unter Beachtung aller rechtlichen Vorgaben. Die bundesweiten Aktionsträger, das Kindermissionswerk und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), setzen auch dieses Mal wieder auf ein Sternsingen mit alternativen Aktionsformen: Die Verteilung von Segenspaketen in die Briefkästen, die Vorbereitung von digitalen Sternsingerbesuchen, die Auslage von Segensbriefen in Kirchen oder Bäckereien und viele weitere Formen sind trotz der Pandemie möglich. Mit Blick auf Alten- und Pflegeeinrichtungen empfehlen wir die frühzeitige Kontaktaufnahme, um die Risikogruppen beispielsweise über Filmaufnahmen zu erreichen.

Für eine segensreiche und sichere Aktion Dreikönigssingen 2022 gibt es hier ein aktualisiertes Hygienekonzept und weitere Hilfestellungen rund um die Aktion.

Kann man die Welt verändern?

Ja klar! Jede und jeder einzelne kann dazu beitragen, dass unsere Welt besser wird. Und wenn wir uns zusammentun, geht das noch viel besser. Zum Beispiel beim Sternsingen: Zusammen bringen die Sternsinger den Segen zu den Menschen. Gemeinsam sammeln sie Spenden für Kinder in Not. Wir alle können mitmachen: Wenn wir die Sternsinger ankleiden oder Segensbriefe packen, wenn wir spenden oder unterstützen, dann verändern wir unsere Welt: #GemeinsamGehts!