Nie wieder ist jetzt! Zukunft gestalten aus der Vergangenheit - Gedenkstättenfahrt 2024

Im Oktober 2024 führt der BDKJ-Diözesanverband Paderborn eine Gedenkstättenfahrt nach Auschwitz/Birkenau und Krakau für interessierte junge Menschen insbesondere zwischen 16 und 27 Jahren aus der Jugendarbeit durch. Diese Fahrt basiert auf einem Beschluss der BDKJ-Diözesanversammlung 2023.

Auf einen Blick

Während der Diözesanversammlung 2023 haben die Jugend- und Regionalverbände im Erzbistum Paderborn beschlossen, dass zur Stärkung der Friedens- & Erinnerungsarbeit in 2024 eine Gedenkstättenfahrt durch den BDKJ-Diözesanverband angeboten werden soll.

Dabei können und dürfen wir glücklicherweise auf die Kompetenzen und Erfahrungen der BDKJ Jugendbildung gGmbH mit ihrem Projekt „Zeit ohne Zeugen“ zurückgreifen.

Ein weiteres Ziel der Fahrt ist es auch, Menschen zu motivieren und zu befähigen, anschließend selbst Angebote der Erinnerungs- und Friedensarbeit zu machen.

Vor- & Nachbereitung

Zur organisatorischen und inhaltlichen Vorbereitung auf die Gedenkstättenfahrt wird es ein Vorbereitungswochenende im September 2024 geben. In der Jugendherberge Wewelsburg werden wir uns in einer lokalen Gedenkstätte den Themen der Fahrt annähern und dazu miteinander ins Gespräch kommen.

Im Anschluss an die Fahrt treffen wir uns im November 2024 zur Nachbereitung und Reflexion der Gedenkstättenfahrt. Hier wird auch der Transfer bezüglich möglicher eigener Engagementformen der Erinnerungsarbeit eine große Rolle spielen.

Anreise

Die Fahrt nach Krakau werden wir per Bus antreten und dabei einen Zwischenstopp in Berlin machen. Die Abfahrtsorte und -zeiten des Busses werden sich nach den Herkunftsorten der Teilnehmenden richten und daher erst nach Anmeldeschluss feststehen.

Unterkunft

Die Unterbringung erfolgt in Mehrbettzimmern in einem Hostel mit Frühstück. Für das Abendessen werden wir Lokalitäten vor Ort aufsuchen (Halbpension).

Die Unterkunft ist zentral in der City von Kraków.

Kosten

Die Kosten für die Teilnahme an der Fahrt inkl. der Vor- & Nachbereitung betragen 100,00€

13.09.-15.09.2024 Vorbereitungswochenende in der Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg


19.10.-26.10.2024
Gedenkstättenfahrt nach Krakau und Auschwitz, inkl. Kurzaufenthalt in Berlin


09.11.2024
Nachtreffen in Paderborn

Wir werden uns in Oświęcim (Auschwitz) mit den Taten der Nationalsozialisten und dem Leid ihrer Opfer auseinandersetzen und ihnen gedenken. Auch die bewusste Auseinandersetzung mit unserem gesellschaftlichen und christlichen Auftrag, solch einen Horror nie wieder zuzulassen wird eine wichtige Rolle spielen – „Nie wieder ist jetzt!“

In Krakau erwartet uns u.a. folgendes:

  • Krakau: Zwischen Vergangenheit und Zukunft
    Stadtführung durch das historische und gegenwärtige Krakau
  • Besuch des jüdischen Zentrums in Oświęcim, der Chevra Lomdei Mishnayot Synagoge und Stadtführung durch die Altstadt Oświęcims (vorgestellt wird das jüdische Leben einiger Familien vor dem Holocaust)
  • Besuch der Gedenkstätte Auschwitz
  • Vermittlung der Lebensbedingungen im Lager und kurze Gedenkfeier an die Opfer des Nationalsozialismus
  • Auf den Spuren des jüdischen Volkes – Führung durch das jüdische Viertel Kazimierz, Besuch des ehemaligen Ghettos Pogórze und des ehemaligen Konzentrationslager Płaszów
  • Führung durch Schindlers Fabrik
  • Reflexion und Transfer des Erlebten

Als Ansprechperson steht euch unser Referent für Jugendpolitik Matthias Kornowski gerne zur Verfügung. Ihr könnt Ihn per E-Mail unter kornowski@bdkj-paderborn.de oder telefonisch unter 05251 – 2065 207 erreichen.

Hier geht es zur verbindlichen Anmeldung für die Fahrt.

Die begrenzten Plätze werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben.